Die Funktion und Bedeutung von Gewichthebegürteln: Helfer oder Hindernis?🤔

Beim Gewichtheben und Krafttraining sind Gewichthebegürtel ein allgegenwärtiges Hilfsmittel. Sie werden oft von Fitness-Enthusiasten und Profis gleichermaßen verwendet, um die Leistung zu verbessern und Verletzungen vorzubeugen. Doch wie wirksam sind sie wirklich? In diesem Blogbeitrag werfen wir einen Blick auf den Sinn und Zweck von Gewichthebergürteln und betrachten ihre Vor- und Nachteile.

Die Funktion von Gewichthebergürteln: Der Hauptzweck eines Gewichthebergürtels besteht darin, den Rumpf und die Wirbelsäule während schwerer Hebebewegungen zu stabilisieren. Indem er den Bauchraum komprimiert, erhöht der Gürtel den intraabdominalen Druck, was die Wirbelsäule unterstützt und die Belastung auf sie verringert. Dies kann vor allem bei Übungen wie dem Kreuzheben oder Kniebeugen von Vorteil sein, bei denen eine starke Rumpfmuskulatur erforderlich ist, um die Wirbelsäule zu schützen.

Vorteile von Gewichthebergürteln:

  1. Verbesserte Stabilität: Durch das Tragen eines Gewichthebergürtels wird die Rumpfmuskulatur aktiviert und gestärkt, was zu einer besseren Stabilisierung der Wirbelsäule führt. Dadurch kann die Körperhaltung verbessert und das Verletzungsrisiko verringert werden.

  2. Leistungssteigerung: Ein gut angepasster Gürtel kann dazu beitragen, die Hebeleistung zu verbessern, insbesondere bei schweren Gewichten. Indem er den Rumpf stabilisiert, können Athleten ihre Kraft effizienter nutzen und möglicherweise höhere Gewichte heben.

  3. Vertrauen und mentale Unterstützung: Das Tragen eines Gewichthebergürtels kann auch psychologische Vorteile bieten. Durch das Gefühl von Sicherheit und Unterstützung kann das Selbstvertrauen gestärkt werden, was zu einer besseren mentalen Ausrichtung und Fokussierung während des Trainings führen kann.

Nachteile von Gewichthebergürteln:

  1. Abhängigkeit und Schwächung der Rumpfmuskulatur: Ein häufiger Kritikpunkt ist, dass der übermäßige und dauerhafte Gebrauch von Gewichthebergürteln dazu führen kann, dass die Rumpfmuskulatur schwächer wird. Wenn der Gürtel als Ersatz für eine gute Rumpfstabilität eingesetzt wird, kann dies zu einer Abhängigkeit führen und langfristig die natürliche Stärkung der Muskulatur behindern. 

Lösungsvorschlag: Wir empfehlen dir, deinen Gürtel erst bei den wirklich schweren Arbeitssätzen zu tragen. Bei deinen Aufwärmsätzen kannst du so, deine Rumpfmuskulatur stärken und mittrainieren und übernimmst so nicht ihre "Aufgabe". 

Fazit: Gewichthebegürtel können ein nützliches Hilfsmittel sein, um dich in deinem Training auf dein nächstes Level zu bringen und dich beim Errreichen deiner Fitnessziele zu unterstützen!

Zurück zum Blog